Angebot zur eigenen Fahreinschätzung

Die heutige Bevölkerung wird immer älter. Aktuell sind etwa 20 Prozent der Bevölkerung Deutschlands über 65 Jahre alt, bis 2030 soll dieser Anteil auf bis zu 29 Prozent steigen. Die älter werdende Bevölkerung möchte aber auch länger mobil sein, damit sie unter anderem auch länger am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Dies kann jedoch unter Umständen im Straßenverkehr Gefahren bergen bzw. Unsicherheiten hervorrufen. Denn mit dem steigenden Alter steigen auch die Unsicherheiten, ob man noch sicher am Verkehr teilnehmen kann.

Hier will nun die Verkehrswacht Münster ansetzen und bietet mit drei eigenen Fahrsicherheitstrainern eine „Selbstfahreinschätzung“ für ältere Verkehrsteilnehmer und deren Angehörige in Münster an.

Ausgebildete und zertifizierte Fahrsicherheitstrainer bieten sich als mitfahrender Begleiter an, um Interessierte in ihrem eigenen Auto bei einer Fahrt durch Stadt und Land Tipps und Hinweise zu geben und natürlich auch eine Einschätzung abzugeben, wie sicher man tatsächlich ist.

Interessierte können sich per Email an die Geschäftsstelle der Verkehrswacht Münster werden. Die Emailadresse lautet: geschaeftsstelle(at)verkehrswacht-ms.de

Es sind schon weit über 50 Anmeldungen eingegangen und wir bitten um Verständnis, dass eine Rückmeldung etwas dauern kann.